Sommerliche Gärten in Südost-England - heute: Hole Park

Sommerliche Gärten in Südost-England - heute: Hole Park

Weiter geht es auf der Reise durch das schöne Kent.
In Rolvenden erwartete uns Hole Park Gardens, ein 16 Hektar großer Privatgarten, immer noch im Besitz der Nachfahren von Colonel Barham, der die Gärten in den 1920er Jahren angelegt hat.
Berühmt ist dieser Garten für seine überschwängliche Blue Bell-Blüte, die im Frühling hier zu sehen ist. Leider waren wir für diese Attraktion einige Monate zu spät. Nichtsdestotrotz durften wir unter Führung von Edward Barham, dem jetzigen Besitzer, eine wunderbar informative Runde durch sein Gartenreich machen, auf der er uns mit vielen Anekdoten unterhielt und wir von seinen reizenden Hunden umringt waren.

 Im Sommer können sich die Besucher besonders auf die bunten Staudenrabatten freuen. Die weitläufige Gartenanlage wurde vom Urgroßvater des heutigen Besitzers in den Jahren zwischen den beiden Weltkriegen angelegt und bepflanzt.

Die jetzigen Besitzer haben viele neue Ideen im Garten umgesetzt. Neben einer exotischen Rabatte erwartet den Besucher der kürzlich renovierte Sonnenuhr-Garten.

Nach unserer ausführlichen Gartenrunde, die uns nicht nur durch die formalen Gärten geführt hat, sondern uns auch Einblicke in die natürlichen Waldflächen erlaubte, wurden wir vom Besitzer persönlich in einer hübschen Teestube mit den köstlichsten – von seiner Frau selbstgebackenen – Kuchen verwöhnt.

Ein krönender Abschluss für einen aufregenden Gartentag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.